Wohnungsauflösung Neukölln

Wir sind ein Berliner Familienunternehmen und spezialisiert auf Wohnungsauflösungen in Neukölln.
Seit über 25 Jahren sind wir Ihr Spezialist für Haushaltsauflösungen, sowie der Entrümpelung und Räumung von Wohnungen im Ortsteil Neukölln im gleichnamigen Bezirk und den übrigen Berliner Bezirken.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte

  • Haushaltsauflösungen
  • Entrümpelung
  • Wohnungsauflösungen

Zahlen und Fakten über Berlin-Neukölln

Neukölln ist der namensgebende und zugleich nördlichste von sechs Ortsteilen des Berliner Stadtbezirks Neukölln. Er wird von folgenden Ortslagen gebildet:

  • Reuterkiez
  • Rixdorf
  • Böhmisch Rixdorf

Der südlich der Berliner Innenstadt gelegene Ortsteil wird im Nordosten vom Neuköllner Schifffahrtskanal durchflossen. Das Gebiet Neuköllns ist dicht bebaut und besitzt mit dem Reuter Kiez, dem Schiller Kiez und der High-Deck-Siedlung einige bekannte Wohnviertel. Der Wohnungsbestand wird überwiegend von bezahlbaren Altbauten geprägt. Lediglich die Rollbergsiedlung und die an Treptow grenzenden Straßenzüge erscheinen als Neubauviertel. Vom Hermannplatz aus verlaufen in süd-, südöstlicher Richtung mit der Hermannstraße, der Karl-Marx-Straße und der Sonnenallee drei überregional bekannte Straßen. Letztere ist für ihre von Arabern dominierte Wohnbevölkerung und die daraus entstehende Konflikte bekannt. Der Ortsteil verfügt mit mehreren Bus- sowie U- und S-Bahnlinien über eine gute Verkehrsanbindung und eine ebensolche Infrastruktur.

Wichtige Daten

  • Fläche: 11,7 km²
  • Einwohnerzahl: ca.168.000
  • Postleitzahlen: 12043, 12045, 12047, 12049, 12051, 12053, 12055, 12057, 12059;
Unsere Spezialgebiete und Bezirke:
Wohnungsauflösung Berlin

Geschichte und Entwicklung vom Ortsteil Berlin-Neukölln

Das Gebiet des heutigen Ortsteils Neukölln war bis 1912 als eine eigenständige Stadt mit dem Namen Rixdorf bekannt. Umbenannt in Neukölln, wurde sie 1920 nach Berlin eingemeindet.
Rixdorf bestand bereits seit dem frühen 13. Jahrhundert. Im 18. Jahrhundert siedelten sich hier böhmische Glaubensflüchtlinge an. Es entstand Böhmisch-Rixdorf, das eine eigene Verwaltung besaß. Erst im Jahr 1874 bildete sich aus dem böhmischen und dem deutschen Rixdorf eine Einheitsgemeinde. Rixdorf einwickelte sich zu einem Wohngebiet für Arbeiter.
Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte der inzwischen in Neukölln umbenannte Ortsteil zum Amerikanischen Sektor. Durch seine Lage an der Berliner Mauer verlor Neukölln an Attraktivität und wurde zum bevorzugten Wohngebiet für Gastarbeiter und Einwanderer. Bis heute gilt der Ortsteil mit seinem hohen Ausländeranteil als ein sozialer Schwerpunkt.

Sehenswürdigkeiten in Neukölln

Neukölln besitzt einige sehenswerte Bauwerke. Zu ihnen gehören das von einem 68 m hohen Turm überragte Rathaus, die Ende das 19. Jahrhunderts erbaute und mit einer reich gegliederten Fassade aufwartende Johannes-Basilika, die Şehitlik-Moschee am Columbiadamm sowie die noch heute als Kunst- und Messerschmiede genutzte Alte Schmiede aus dem Jahr 1624. Der bei einem interessant gestalteten Rundgang zu entdeckende Comenius-Garten, der mit Wasserspielen und einer Ausstellungsgalerie geschmückte Körnerpark und der Schulenburgpark mit seinem Märchenbrunnen gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten im Ortsteil Neukölln.

Unsere Schwerpunkte liegen im Entrümpeln und Auflösen von folgenden Bereichen

Wohnungen, Häusern, Doppelhaushälften, Kellern, Einfamilienhäusern, Dachböden, Altbauwohnungen, Mehrfamilienhäusern, Garagen, Neubauwohnungen, Betrieben, gewerblichen Räumen, privaten Wohnräumen, Lagerhallen, Fabriken, Restaurants, Büroräumen u.v.w.

In diesen Ortsteilen von Berlin Neukölln sind wir noch aktiv

Buckow, Gropiusstadt, Britz, Rudow und dem gesamten Bezirk