Marienfelde

Serviceruf: 030 505 900 90


Wohnungsauflösung Marienfelde

Wir sind ein Berliner Familienunternehmen und spezialisiert auf Wohnungsauflösungen in Marienfelde.
Seit über 25 Jahren sind wir Ihr Spezialist für Haushaltsauflösungen, sowie der Entrümpelung und Räumung von Wohnungen im Ortsteil Marienfelde im Bezirk Berlin-Tempelhof-Schöneberg und den übrigen Berliner Bezirken.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte

  • Haushaltsauflösungen
  • Entrümpelung
  • Wohnungsauflösungen

Zahlen und Fakten über Berlin-Marienfelde

Marienfelde gehört zu den südlichsten Ortsteilen Berlins. Er liegt im Stadtbezirk Tempelhof-Schöneberg und grenzt im Osten an die Ortsteile Mariendorf und Lichtenrade und im Westen an den Bezirk Steglitz-Zehlendorf und an das Land Brandenburg. Mit drei S-Bahn- und mehreren Buslinien ist Marienfelde gut in das Verkehrsnetz der Hauptstadt integriert. Als ungenügend sind jedoch die wenigen, fußläufig zu erreichenden Einkaufsmöglichkeiten zu bezeichnen. Aus dem Ortsbild ragen der historische Ortskern mit dem erhalten gebliebenen Dorfanger und ein im Nordbereich des Ortsteils befindliches Villengebiet heraus. Im südlichen Bereich von Marienfelde befindet sich neben einem Gewerbegebiet ein auf einer ehemaligen Mülldeponie errichteter Freizeitpark und mit der Marienfelder Feldmark ein kleines, noch heute landwirtschaftlich genutztes Gebiet. So gilt Marienfelde als ein Wohngebiet mit mehreren Gesichtern, dass im Nordbereich mehr Ruhe und einen komfortableren Wohnraum bietet.

Wichtige Daten

  • Fläche: 9,15 km²
  • Einwohnerzahl: ca.32.000
  • Postleitzahlen: 12277, 12279, 12249;
Unsere Spezialgebiete und Bezirke:
Wohnungsauflösung Berlin und Wohnungsauflösung Tempelhof-Schöneberg

Geschichte und Entwicklung vom Ortsteil Berlin-Marienfelde

Entstanden ist das Angerdorf Marienfelde aus einer seit etwa 1220 existierenden Bauernsiedlung. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde zwischen Marienfelde und Lichtenrade der zur Entwässerung dienende Königsgraben angelegt. Nachdem 1875 der Bahnhof Marienfelde seinen Betrieb aufgenommen hatte, wuchs die Bevölkerung des Dorfes an und neben einer Villensiedlung entstand ein erstes Industriegebiet. Nach starken Zerstörungen durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg wurden im Zuge des Wiederaufbaus nördlich des Ortskerns neue Mietshäuser und Einfamilienhäuser errichtet. Marienfelde wurde gleichzeitig Standort eines Notaufnahmelagers für Flüchtlinge aus der damaligen DDR. Noch heute besteht im Ortsteil die Zentrale Aufnahmestelle des Landes Berlin für Aussiedler. In den 1970er Jahren entstand die vor allem aus Hochhäusern bestehende Großwohnsiedlung Waldsassener Straße.

Sehenswürdigkeiten in Marienfelde

Rund um den Dorfanger haben in einer verkehrsberuhigten Zone historische Gebäude wie ein Schul- und Hirtenhaus, ein Wohnhaus mit schwarzer Küche und der Gasthof zur Grünen Linde ihren Platz behalten. An den Marienfelder Dorfanger grenzt der Gutspark, der mit seinem Schmuckpark als kleines aber feines Naherholungsgebiet fungiert. In der Nähe des Dorfangers befindet sich auch das als Kulturdenkmal eingestufte Kloster „Vom Guten Hirten“ mit einer Kirche. Erwähnung verdient ebenfalls der an der nordwestlichen Ortsgrenze installierte Trampolinpark.

Unsere Schwerpunkte liegen im Entrümpeln und Auflösen von folgenden Bereichen

Wohnungen, Häusern, Doppelhaushälften, Kellern, Einfamilienhäusern, Dachböden, Altbauwohnungen, Mehrfamilienhäusern, Garagen, Neubauwohnungen, Betrieben, gewerblichen Räumen, privaten Wohnräumen, Lagerhallen, Fabriken, Restaurants, Büroräumen u.v.w.

In diesen Ortsteilen von Berlin Tempelhof-Schöneberg sind wir noch aktiv

Lichtenrade, Schöneberg, Friedenau, Tempelhof, Mariendorf und dem gesamten Bezirk